Geschichte der Pension Hotel Gästehaus Gasthaus Zimmer Gästezimmer Ehrenkirchen bei Freiburg im Breisgau Schwarzwald Unterkunft Übernachtung
-
Pension Restaurant Gasthaus Zur Sonne Ehrenkirchen im Breisgau-Hochschwarzwald

Gästezimmer Restaurant
Winzerstuben
Breisgau-Schwarzwald

|

Home

|

Bilder
| History
|

Ausflüge

|

Preise

| E-Mail
| Lage

en - de - fr
Impressum
© MSBu

Ruhetage Restaurant:
Donnerstag & Freitag

Zur Sonne - Winzerstuben
Familie Koch 
Lazarus-Schwendi-Str. 20
79238 Ehrenkirchen-Kirchhofen
Breisgau-Hochschwarzwald
Germany - Allemagne
Tel.: 07633 7070
Fax: 07633 6060


Historie der Pension und Winzerstuben "Zur Sonne "

Familie Koch

Das schreibt eine renomierte Fachzeitschrift über die SONNE:

Die "Sonne Winzerstuben" im schönsten Ort des Breisgaus

Mit dem Beinamen "Lazarus-Schwendi-Stube" erinnert das Gasthaus Sonne in Kirchhofen - am Ende des Schneckentals und am Rand des größten zusammenhängenden Gutedelanbaugebiets im Freiburger Land - an keinen Geringeren als einen Ratgeber Kaiser Karls des V. und großen Feldherrn, der hier seinen Lebensabend verbrachte und viel zur Entwicklung und Kultur der Gemeinde beitrug.

Die Sonne ist seit Generationen in Familienbesitz und wird heute von Familie Koch bewirtschaftet. In den wohnlichen Gästezimmern und dem altdeutsch eingerichteten Restaurant fühlt man sich sofort behaglich und wohl. Die Spezialitäten der Küche variieren mit der Jahreszeit. Im Mittelpunkt stehen frische Produkte aus der Region. Der Weinfreund wird mit erlesenen Tropfen aus eigenem Anbau erfreut.
Das Ambiente und die freundliche Bewirtung ergeben eine persönliche Atmosphäre, die den Aufenthalt sehr angenehm macht.

Wer Kirchhofen besucht, unternimmt zugleich eine Reise in ein sehr wechselhaftes Kapital der Weltgeschichte. Die Gemeinde, auch "der schönste Ort im Breisgau" genannt, liegt unweit von Bad Krozingen an der badischen Weinstraße und wird schon vor 1.000 Jahren in einer Urkunde des Klosters
St. Blasien erwähnt. Von weitem schon grüßen die spätmittelalterliche Burg und die Marienkirche, auch heute noch ein beliebter Wallfahrtsort. Im 11. Jahrhundert war die Kirche bischöfflich-badisch, im 14. Jahrhundert fiel sie ans Basler Domkapital.
Ab 1570 herrschen in Kirchhofen die Österreicher. 1633 verübt ein schwedisches Söldnerheer ein Massaker, dem mindestens 300 Bauern zum Opfer fallen, die das bedeutende Wasserschloß der Burganlage verteidigen. Neusiedler aus Savoyen gleichen den Verlust aus. 1803 wird der Ort wieder badisch.

Doch auch die nähere und weitere Gegend lädt zu Ausflügen ein - ob auf den Kaiserstuhl, ins nahe Elsaß oder nach Basel. Familie Koch berät Sie gern !